Kennst du Erlangen

Beitrag Nr. < 857 von 648 >


Bild: Stadtrandsiedlung
Stadtrandsiedlung
Trennpunkt Damaschkestraße Trennpunkt Schallershof
Trennpunkt Stichworte: Siedlung
Trennpunkt Thema: sonstige -
2007 wurde die Erlanger Stadtrandsiedlung 75 Jahre

Erlangen, wie es sich heute darstellt,
--- wird geprägt von seinen historischen Stadtkernen,
--- von den eingemeindeten Dörfern,
--- aber auch von seinen Siedlungen.
Drei Beispiele können genannt werden:
--- 1913 wurde die Baugenossenschaftssiedlung angelegt,
--- 1927 folgte die Röthelheimsiedlung und
--- 1932 dann die Stadtrandsiedlung auf dem ehemaligen Büchenbacher Mühlacker.
Mit dem Bau der Stadtrandsiedlung dehnte sich Erlangen nach Westen aus, überschritt quasi die Regnitz und näherte sich dem kurz zuvor eingemeindeten Ortskern Büchenbach.
Hinweis: Im August 1923wurde Büchenbach ein Erlanger Stadtteil.
Die Grundstücke waren
--- etwa 600 bis 1000 m2 groß,
--- hatten identische Giebelhäuser,
--- die Kleintierhaltung war dort erlaubt,
--- ein Anwesen kostete 3348 RM ( Reichsmark ),
--- 1933 waren bereits 40 Häuser fertig gestellt.


















Zum Bild:Stadtrandsiedlung Südteil
Auf der rechten Seite des Bildes entsteht das Neubaugebet Westside (der braune Fleck rechts oben).

Die damalige Zeit war von extremer Arbeitslosigkeit geprägt.
Die Eigenleistung beim Bau dieser Häuser war somit auch eine Arbeitsbeschaffungs-Maßnahme.
Heute rechnet man die Erlanger Stadtrandsiedlung zu Alterlangen. Der Europakanal ist auch geistig eine Trennung zum Ortskern Büchenbach geworden. Aber die Büchenbacher werden es verschmerzen können, denn aus dem kleinen Ort ist inzwischen eine Stadt in der Stadt geworden.

[img]1246994573.jpg[/img]
Zum Bild:Stadtrandsiedlung Nordtteil

Trennpunkt Ein Beitrag von Link zu Dieter Pottschul Dieter Pottschul

Bitte Eintrag bewerten: 857

Erlangen virtuell Erlangen virtuell
nach oben nach oben
Startseite Startseite
Nächster Beitrag Nächster Beitrag