Kennst du Erlangen

Beitrag Nr. < 842 von 645 >


Bild: Vortrag Technische Assistenz im Alter
Vortrag Technische Assistenz im Alter
Trennpunkt Schloßplatz Trennpunkt Innenstadtbereich / Altstadt
Trennpunkt Stichworte: Wissenschaft für die öffentlichkeit
Trennpunkt Thema: Universität -
Es war im Jahre 1704, dass das von dem Architekten Antonio della Porta entworfene und vom Erbprinzen Georg Wilhelm in Auftrag gegebene markgräfliche Erlanger Schloss fertiggestellt wurde.

Das heute von der Universitätsverwaltung genutzte Schloss hatte aber nicht immer das selbe Erscheinungsbild. Nach einem Brand am 14. Januar 1814 wurde das Schloss 1821-25 nach Plänen des Universitätsbaumeisters Friedrich Wilhelm Örtel wieder aufgebaut und für die Zwecke der Friedrich-Alexander-Universität zweckmäßig hergerichtet.

Heute ist die Aula des Schlosses auch Vortragsort für verschiedene universitäre Veranstaltungen. Ein Beispiel hierfür ist das "Collegium Alexandrinum", eine Organisation, die durch Vortragsreichen und Führungen für Universitätsangehörige und Mitbürgern exemplarische Einblicke in die Arbeit von Instituten, Kliniken und Forschungszentren geben will.

Der Verfasser dieses Artikels besuchte am 29. Januar 2009 den Vortrag "Technische Assistenz im Alter", welcher ein Teil der Vortragsreihe namens "Der Mensch im Alter" ist.

Prof. Dr.-Ing. Gerhäuser erläuterte Versuche der Forschung, die Auswirkungen der demografischen Entwicklung (immer mehr ältere und immer weniger jüngere Menschen) mittels technischen Alltagshilfsmitteln entgegenzuwirken.

Als Beispiel nannte er den Autopilot im Auto (das Auto für den 100-Jährigen), Gesundheitsdiagnose und Medikamenten-Erinnerer auf tragbaren Taschencomputern, sowie Roboterhilfen, mit deren Hilfe die Arbeitskraft und das Fachwissen des alternden Arbeiters so lange wie möglich genutzt werden kann.

Der Vortrag war von ca. 50 Zuhörern besucht. Auch das Fernsehen zeigte Interesse an dem Collegium Alexandrinum, was daran zu erkennen war, dass der Vortrag von mehreren Kameras aufgezeichnet und auf BR-Alpha gesendet wurde.

Die Ausführungen des Professors waren recht allgemein gehalten, wurden aber in der dem Vortrag angeschlossenen Diskussion, an der sich einige Zuhörer aktiv beteiligten, vertieft.

Jeder, dessen Interesse nun geweckt wurde, ist herzlich eingeladen, die Vortragsreihe einmal selber zu besuchen. Genaue Informationen und Termine gibt es auf der Homepage des Collegium Alexandrinum, " http://www.collegium-alexandrinum.de ".

Trennpunkt Ein Beitrag von Link zu Matthias Müller Matthias Müller

Bitte Eintrag bewerten: 842

Erlangen virtuell Erlangen virtuell
nach oben nach oben
Startseite Startseite
Nächster Beitrag Nächster Beitrag